Mittwoch, 26. Juni 2019

1 Korinther 6:20

"Denn ihr seid teuer erkauft. Darum so preiset Gott an eurem Leibe und in eurem Geiste, welche sind Gottes." 


Ihr seid nicht euer eigen. Dieses königliche Wort wolle sich jeder von uns tief ins Herz schreiben. Es ist bestimmend für unser ganzes Leben. Wenn ich einen Gegenstand gekauft habe, so ist er mein. Und wir, die wir mit dem Blute des Sohnes Gottes erkauft sind, wahrlich, wir sind sein. Der Preis ist so hoch, daß er das ganze Menschengeschlecht aufwiegt, und wer sich diesem göttlichen Eigentumsrecht entzieht, begeht damit ein strafwürdiges Unrecht.

Doch der Herr zwingt niemand. Er will freiwillige Diener. Er arbeitet an der Seele in Gericht und Gnade, bis sie auf Grund des geschehenen Loskaufs sich ihm zu Füßen wirft und spricht: Du hast mich erworben, wohlan, so nimm mich hin zu Deinem Eigentum!

,,I c h    b i n  e r k a u f t!     I c h  b i n    e r k a u f t!"  Wer einst diesen Jubelton von den Lippen jener freigewordenen Negersänger gehört hat, vergißt es niemals wieder. Und derselbe Lobpreis klingt im Herzen des Gotteskindes, das aus der Sklaverei der Sünde erlöst ist. ,,Ich bin erkauft! Ich bin sein! Ich bin nicht mein eigen!" Diese Gesinnung aber muß und wird sich offenbaren an unserem Leib und in unserem Geist, welche sind Gottes.