Samstag, 16. Februar 2019

Offenbarung 8:10-11

"Und der dritte Engel stieß in die Posaune; da fiel ein großer Stern vom Himmel, brennend wie eine Fackel, und er fiel auf den dritten Teil der Flüsse und auf die Wasserquellen; und der Name des Sternes heißt Wermut. Und der dritte Teil der Gewässer wurde zu Wermut, und viele Menschen starben von den Gewässern, weil sie bitter geworden waren."

Wenn der Stern (Asteroid) in unsere Atmosphere eindringt fängt er zu brennen an und zerbricht in kleinere Zeile. Dadurch werden große Teile der Oberfläche der Erde beeinträchtigt; insbesondere Flüsse, Seen und große Ströme. Eine chemische Umwandlung wird die Wasser bitter machen. Der Name des Sternes heißt Wermut. Der Wermut ist eine ausdauernde, meist krautige Pflanze mit Wuchshöhen von 40 bis 60, gelegentlich bis 150 Zentimetern. Die Pflanze erscheint oberirdisch gräulich-grün und duftet stark aromatisch. Wermut ist im mittleren Osten beheimated und hat einen sehr starken und bitteren Geschmack. Der Stern heißt Wermut weil er denselben Effekt auf die Wasser haben wird. Es macht die Wasser bitter wie Wermut. Wermut ist nicht giftig aber der Stern wird die Wasser vergiften und jeder der davon drinkt wird sterben. Hier wird ein drittel des Süß Wasser Bedarft der Erde nicht mehr für Menschen genießbar sein.

Die Beziehung auf Wermut scheint eine Verbindung mit der Erfahrung der Kinder Israels aufzuzeichnen, wo sie am Wasser Mariah waren (2.Moses 15:23-25). Hier wurde das bittere Wasser zu Süß Wasser gemacht. Während der dritten Posaune werden durch den Stern Wermut die Wasser bitter. Solch einen Unterschied haben wir auch zwischen Christus am Kreuz und dem zweiten Kommen von Jesus Christus.